Brückenbau

Form:
Niveau:
Anzahl Personen:
Position von den Flieger:
Position von den Unter:
Gymfigur:

U legt sich rückwärts hin. Er greift die Hände von U in einem Finger Handgelenk-Griff. U streckt seine Beine leicht gespreizt nach oben.

Z schwingt, gestützt auf seine Arme, seine Beine nach vorn, zwischen den Beinen von U hindurch. Z hält sein Gewicht noch zum größten Teil über den Armen von U. Z schwingt seine Oberschenkel auf die Füße von U, der seine Füße in die Kniekehlen von Z setzt.

Z klemmt seine Füße um die Beine von U und kommt zum Sitz (Variation des Fußsitzes). U bringt seine Beine gestreckt über sein Becken.

Z lehnt sich nun langsam nach hinten und hält sein Becken hoch. Um die Balance zu halten, führt U seine gestreckten Beine ein wenig nach vorn.

Z legt seine Schultern in die Hände von U. Sowohl U als auch Z sorgen dafür, dass die Knie von Z relativ dicht zusammen bleiben. Diese Position heißt «Brücke».

O stellt sich hinter U, und Z und ergreift die Hände von Z im Finger Handgelenk-Griff. Z und O halten beide ihre Arme gebeugt.

Nach einem Zeichen von Z (leichtes Kneifen) springt O, gestützt auf die Arme von Z, in die Hocke auf die Oberschenkel von Z. O setzt seine Füße ganz auf die Beine von Z, dicht bei den Knien. Z hilft O, in die Hocke zugehen, indem er O mit seinen Armen in Richtung seiner Knie drückt.

U sorgt für die richtige Balance in der Längsrichtung. Z und O sorgen für die seitliche Stabilität. Man könnte nun eine Pause machen. Schöner ist es jedoch, die Bewegung fließend weiterzuführen.

O und Z strecken ihre Arme und halten sie gespannt. O richtet sich aus der Hocke auf und zieht Z mit sich, bis dieser wie bei "Kniestand aus dem Frosch" steht. O muss sich nicht nur hoch, sondern auch leicht nach vorn bewegen, um Z hochziehen zu können. Wenn O sich fast aufgerichtet hat, geht er in den freien Stand. Z kommt so weit hoch, dass seine Oberschenkel waagerecht stehen, so dass O eine ausreichende Stütze unter seinen Fersen erhält. Wenn O sicher steht, lassen O und Z einander los. V hält seine Beine nun wieder senkrecht über seinem Becken.

Absetzen: Z fasst O in der Taille. O fasst die Handgelenke von Z und springt zusammen mit Z zum Boden. Wenn O fast auf dem Boden ist, beugt U leicht seine Beine, und Z löst seine Füße von den Beinen von U, so dass Z unmittelbar nach O zum Stand kommt.

Hilfestellung: 

Seitlich, O an den Armen und Z am Oberkörper und an den Beinen unterstützend. Darauf achten, dass Z nicht zur Seite fällt.

Brückenbau Brückenbau Brückenbau
Brückenbau Brückenbau Brückenbau
Brückenbau Brückenbau Brückenbau
Brückenbau
Quelle: 
Uit 'Akrobatiek' van Gerard en Benny Huisman