Spreizsitz mit Tempo

Form:
Niveau:
Anzahl Personen:
Position von den Flieger: ,
Position von den Unter:

Man steht sich gegenüber mit den Armen im Ellbogen-Griff.

Es folgt eine Tempobewegung wie bei den Stuhl. U bewegt die Arme von O seitwärts, worauf O in die Knie geht, um zum Sprung anzusetzen. O springt gerade hoch. Noch bevor O vom Boden abhebt, bringt U seine Arme wieder an den Körper.

U verlängert den Sprung von O mit seinen Armen und aus den Beinen heraus. Kurz vor dem höchsten Punkt des Sprunges lassen sich beide Partnerlos.

O nimmt eine Sitzhaltung ein, seine Beine leicht gespreizt, und streckt seine Arme in die Höhe. U legt seine Hände direkt unterhalb des Gesäßes unter die Oberschenkel von O. U hält seine Hände höher als seine Schultern, so dass O entspannt und aufrecht sitzen kann.

Durch Tempo zum Boden: Während der folgenden Tempobewegung hält U seine Hände beständig höher als seine Schultern und verändert das Höhenverhältnis von Händen zu Schultern nicht. U führt nun die Tempobewegung mit seinen Beinen aus: hoch, hinunter und wieder hoch.

Bei der letzten Aufwärtsbewegung, streckt U seine Arme; der Impuls dieser Aufwärtsbewegung kommt aus den Beinen. U streckt seine Arme in die Höhe und ein wenig nach hinten. Am höchsten Punkt bringt O sein Becken nach vorn. Das Tempo darf nicht zu hoch und nicht zu gering sein, so dass O ruhig auf den Boden kommt.

Hilfestellung: 

Hinter O, an der Hüfte. Beim Sprung zum Boden an den Händen von O.

Spreizsitz mit Tempo Spreizsitz mit Tempo Spreizsitz mit Tempo
Spreizsitz mit Tempo Spreizsitz mit Tempo Spreizsitz mit Tempo
Quelle: 
Uit 'Akrobatiek' van Gerard en Benny Huisman